Die "Walschleber KulTour" ist eine von den WalschbergRunners und dem SV Empor Walschleben ins Leben gerufene Vortragsreihe. Seit dieser KulTor-Saison konnten wir auch die Gemeinde Walschleben als Partner gewinnen. Dies hilft uns, unser kleines Kulturprojekt weiter voran zu treiben.

In den vergangen Jahren konnten wir im Rahmen der "KulTour" einige spannende und eindrucksvolle Vorträge hier in Walschleben präsentieren. Da die Besucherzahlen und auch das Interesse an den Vorträgen immer weiter gestiegen ist, konnte aus unserem kleinen Kulturprogramm eine Feste Größe werden.


Sie haben fragen zur "Walschleber KulTour", dann schreiben Sie uns eine Mail an walschleber.kultour@gmail.com oder rufen Sie uns unter 01728729594 an. 


Die Walschleber KulTour 2021/22 :

Aktuelles:

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Walschleber KulTour,   

 

 

gern würden wir Ihnen an dieser Stelle das genau terminierte Programm unserer KulTour für die Saison 2021/22 vorstellen. Doch aktuell ist dies aus Gründen die wir Alle kennen und auf die wir hier nicht weiter eingehen wollen nicht möglich.   

 

 

Nichtsdestotrotz, sind wir hier im Organisationsteam ein kleiner Haufen positiv denkender Menschen und die Ideen für spannende Vorträge und auch allerhand anderer schöner Dinge, die die Kultur in der Region bereichern gehen uns nicht aus.  

 

 

Den Vortrag „Europas Hoher Norden“ von Petra und Gerhard Zwerger-Schoner und die Theatershow, Dieter Baumann, läuft halt (weil, singen kann er nicht) von und mit Olympiasieger Dieter Baumann haben wir um ein Jahr, in das Frühjahr 2022 verschoben. Des Weiteren werden wir auch noch Termine für die im vergangen  Jahr ausgefallenen Vorträge von Dorothee Fleck „Als Frau allein mit den Fahrrad rund um Afrika“ und Ralf Schwan „Georgien im Zauber des wilden Kaukasus“ finden.  

 

 

Im März 2022 freuen wir uns außerdem noch sehr, das wir Marlies Czerny und Andreas Lattner von hochzwei.media mit ihrem Vortrag „4000 ERLEBEN“ für einen spannenden Abend mit vielen eindrucksvollen Bildern gewinnen konnten.   

 

 

Dies war aber noch nicht Alles. Wir haben uns für 2021 vorgenommen unser Programm etwas zu erweitern. Die Planungen hierfür sind auch schon vorangetrieben. Das heißt für Sie, Sie können sich auch auf ein wenig Musikalisches freuen und auf entspanntes Wandern plus Kultur und wissenswertes über die heimische Flora und Fauna. Da möchten wir allerdings noch nicht zu viel verraten. Alle näheren Infos hierzu gibt es sobald wir Planungssicherheit haben.   

 

 

Soviel zur Walschleber KulTor 2021/22. Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie bis dahin glücklich, gesund und interessiert,  

 

 

Ihr Team der Walschleber KulTour.   

 

 

P.S. Wer auch aktuell nicht auf spannende Geschichten und schöne Reiseberichte aus Allerwelt verzichten möchte, bekommt im Blumenhof Kerst Bücher und DVD´s von Barbara Vetter, Dorothee Fleck, Thomas Meixner und Robby Clemens. Sozusagen, das Abenteuer für zu Hause.


Programm 2021/22:   

 



--------------------------------------------------------------------------------------


Marlis Cherny und Andreas Lattner

4000ERLEBEN

Auf die 82 höchsten Gipfel der Alpen

Freitag 11.03.2022 Lindenhof Walschleben 

    

Auf allen Viertausendern der Alpen stehen – Marlies erfüllte sich diesen Bergsteiger-Traum. In ihrer preisgekrönten Live-Reportage erzählt die Journalistin gemeinsam mit ihrem Lebens- und Seilpartner Andreas Lattner nicht nur von den Abenteuern auf den 82 Gipfeln. Sie erleben die Schönheit unserer Alpen aus atemberaubenden Perspektiven, bekommen aber auch die Folgen des Klimawandels und die Abgründe des Bergtourismus hautnah zu spüren.

Zwischen Piz Bernina und Barre des Écrins wird es höchst spannend für die Zuseher: Am 1. Jänner klettern sie auf das Matterhorn, fliegen mit dem Gleitschirm vom Monte-Rosa-Massiv und spüren die Kraft des Sonnenaufgangs nach eisigen Biwaknächten. Dünn wird die Luft auf der höchsten Hütte der Alpen – und mucksmäuschenstill wird es, wenn ein Gletscherforscher vom nahen Ende der Eismeere erzählt. Skurril ist das Jungfraujoch, wo der Berg zum Disneyland verkommt – und interessant, was sich Hüttenwirte wünschen.

Authentisch und humorvoll führt die Seilschaft aus Oberösterreich zu den Höhen und Tiefen in den Alpen – und auf ihrem persönlichen Lebensweg. Sie balancieren nicht nur auf messerscharfen Graten, sondern auch zwischen Work und Life. Momente des Glücks, der Partnerschaft, des Muts und der Verän- derung stecken in diesem Vortrag, der mit Live-Musik zum Höhepunkt auf den Mont Blanc führt – und zur Erkenntnis, wie wenig man zum Gipfel des Glücks benötigt.

Laut aktuellen Coronaauflagen wird die Veranstaltung unter 3G laufen. Sollte es in der Zeit bis zum 11. März noch Veränderungen diesbezüglich geben, werden wir Sie natürlich informieren.

Kartenvorverkauf im Blumenhof Kerst, Erfurter Straße 29a, 99189 Walschleben Tel.: 036201/62358.

Kartenpreis: 13,00 Euro 


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ute & Jürgen Münzel

 Tief im Osten 

Wie wir in den Osten fuhren, um im Westen wieder anzukommen 

 

Freitag 08. April 2022 / 19.00 Uhr 

Lindenhof Walschleben 



Wie kommt man auf den Gedanken, zu zweit mit einem Motorrad den Versuch zu starten, die Welt zu umrunden? Wir glaubten anfangs selber nicht dran, dass wir es mit unserer Reise „Tief in den Osten“ bis an das Ende von Sibirien zu schaffen. 

In Thüringen, am Fuße der Fahnerschen Höhen, in Großfahner startete unser großes Abenteuer in Richtung Osten. Unsere Reise führte uns quer durch Europa bis nach Istanbul. Wir fuhren über den Kaukasus nach Aserbaidschan, dem Tor der Seidenstraße bis zu den Wüstenschlössern in Samarkand. Der Pamir – Highway führte uns über eine der höchsten Passstraßen der Erde und wir durchquerten die südliche Route durch die Mongolei. Wir erlebten eine großartige Gastfreundschaft und waren tief beeindruckt von der wunderbaren Naturlandschaft am Baikalsee. Am Ender der Welt angekommen, im tiefen Osten, mussten wir irgendwie über den Pazifischen Ozean kommen, um unser nächstes Ziel Alaska zu erreichen. Vom westlichen Ende Kanadas bis an die Ostküste nach New York durchquerten wir den Nordamerikanischen Kontinent und erreichten nach der Überfahrt des Atlantiks unser gutes altes Europa. 

Lassen Sie sich ein, auf eine dreistündige Reise rund um den Globus mit unglaublichen Erlebnissen und großartigen Abenteuern. 

 Alle Infos unter www.walschleber-kultour.de Kartenvorverkauf im Blumenhof  Kerst, Erfurter Straße 29a, 99189 Walschleben Tel.: 036201/62358. 

 Kartenpreis: 8,00 Euro 

 Ganz wichtig, für das leibliche Wohl ist am Veranstaltungsabend natürlich gesorgt. Wir freuen uns uns auf ihren Besuch, 

ihr  Team der Walschleber KulTour.  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


"Dieter Baumann läuft halt,

                         denn Singen kann Er nicht"

Von und mit Olympiasieger Dieter Baumann

Freitag 09. September 2022 / 19.30 Uhr
Lindenhof Walschleben



Ja klar beides, er erzählt beim Laufen – auf einem Laufband. Auf der Bühne so noch nie dagewesen! 

Ja klar, werden Sie sagen. Was sonst, soll Dieter Baumann auch machen. Außer vielleicht noch witzige Geschichten erzählen. Doch diesmal macht er a kl beides, er erzählt beim Laufen – auf einem Laufband. Auf der Bühne so noch nie dagewesen!


Zunächst scheint es um einen 100 Kilometer Lauf zu gehen, genauer, zu laufen. Aber schnell wird klar, es geht Dieter Baumann um mehr. Frei nach dem Roman „die Einsamkeit des Langstreckenläufers“: „...dass ein jeder solcher Lauf ein Leben für sich ist – ein kleines Leben, ...  aber ein Leben voller Elend und Glück und voller Ereignisse.“
Richtig, so ist das Laufen. Voller Ereignisse, voller Glück und manchmal auch voller Elend. Und genau so ist auch dieser Abend auf der Bühne. Erleben Sie Dieter Baumann, selbstironisch, witzig, gestenreich, und ja, er tanzt sogar, an Stellen, an denen es scheinbar nichts zu tanzen gibt und vor allem: Baumann – läuft!


Pressestimmen:
Schwäbische Tagblatt: 

„Bei Dieter Baumann fühlt es sich so an, also ob er für die Bühne geboren sei und nur zwischendurch etwas anderes gemacht hätte, um sich die nötige Fitness zu holen.“


Main-Echo: 

„Das Publikum darf an Baumanns Reise vom Olympiastadion auf die Kleinkunstbühne teilhaben – kein Abstieg, sondern ein konsequenter Lebensweg, um nach manchen Rückschlägen am Ende doch wieder ganz bei sich selbst und glücklich zu sein."